Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/carla-kolumna

Gratis bloggen bei
myblog.de





der tot....

...hat viele gesichter...

der tot hat viele definitionen, denn der tot kann sehr individuell aussehen...  es gibt den mord, den totschlag, tot im affekt, das verstorbene, den selbstmord oder auch freitot genannt, den unfalltot uvm.

tötet man sich selbst, wird dies -je nach ansicht- "selbstmord" oder "freitot" genannt. ich bevorzuge das synonym "freitot". denn eine tötung an sich selbst, ist für die betroffenen eine art freiheit; eine freiheit für die seele, die in ihrem körper gefangen ist. denn das ist ja (u.a.) der grund für diese art zu sterben: man will frei sein! frei von jeglichen (gesellschaftlichen) zwängen, frei von der norm, frei von gewalt, trauer oder freude, frei-von gefühlen; vorallem, wenn sie schmerzhaft sind. wenn man sich selbst und/oder seine umwelt; die gesellschaft nicht mehr ertragen kann, dann sehen betroffene eben  nur noch diesen einen ausweg -den weg in die freiheit.

meine art der sicht von der tötung an sich selbst, ist also eher eine positive sicht. das heisst nicht, dass ich mir meinen freitot ersehne , aber mit einem funken von empathie, sollte eigentlich jeder diese handlung nachvollziehen können; denn ich bin sicher, dass schon jeder 4. an seinen freitot dachte. nur suchen sich die meisten in irgendeiner art hilfen von außen oder schaffen es eben allein..

der grund, warum der freitot oft mit negativen empfindungen/ansichten behaftet ist, ist meiner meinung nach schlicht: die angst vor dem tot. angst vor der endgültigkeit des seins, angst vor sterben u. angst dabei zu leiden und vielleicht auch; die angst es zu bereuen.

oft sagen die unwissenden: "selbstmord ist unverantwortlich, selbstzerstörerisch und feige!" aber das ist es gar nicht! den freitot zu wählen ist sogar sehr mutig! wer traut sich schon, sich selber leid zuzufügen um sich damit exikutieren zu können??? also ICH nicht!

fazit: man kann den tot von vielen seiten betrachten, aber die schönste betrachtung, ist die positive   ;-)

11.11.09 21:03
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung